Stress-Lexikon
Buch Arbeitsstress bewältigen direkt beim Verlag bestellen
Stressbuch schriftlich beim Verlag bestellen
Online bei Ihrem Buchhändler vor Ort bestellen

Bitte beachten Sie mein Urheberrecht:
 Zitate nur mit Verweis auf url

Hier finden Sie ergänzende Informationen über Arbeitsstress.

Das komplette Programm zur Bewältigung von Arbeitsstress steht im Buch links.

Produktivität, Zufriedenheit, Glück

Wer unter konstruktiven, also förderlichen Arbeitsbedingungen tätig sein darf und gern arbeitet, weiß dass diese drei Begriffe einen untrennbaren Zusammenhang für die Bewältigung von Arbeitsstress bedeuten.

Mit meiner Arbeit unterstütze ich Sie, (wieder) mit Freude zu arbeiten. Auch wenn sich der ganze Stress nicht einfach wegzaubern lässt.

nach oben

Produktivität - nur ein betriebswirtschaftlicher Begriff für Unternehmer?

Der Begriff Produktivität hat für den Arbeitnehmer oft den Beigeschmack von

  • Es ist nie genug.
  • Was habe ich davon?
  • Das was da verlangt wird, steht nicht in meinem Arbeitsvertrag

Es ist überhaupt nicht wahr, dass es nur böse ausbeutende Unternehmen und arme ausgebeutete Mitarbeiter gibt. Deshalb ist es so wichtig, den Arbeitstress und das was die Freude an der eigenen Arbeitsleistung (Produktivität) verleidet genau zu identifizieren.

Denn der Mensch möchte etwas Sinnvolles tun und sich gebraucht fühlen sowie Freude empfinden am Produkt seines Schaffens.

Produktivitäts-Zufriedenheit (Arbeitsfreude)
ist der beste Schutz vor Burn-out und Co!

Stärken Sie Ihre Arbeitsfreude mit Coaching, indem Sie das, was Ihnen die Freude am Arbeiten und Leben kennen lernen und gezielt sinnvoll bewältigen.

nach oben

Und was ist der Unterschied zwischen dem betriebswirtschaftlich benutzten und hier menschlich gedachten Begriff Produktivität?

Der Mensch möchte nicht als Funktionseinheit, als Leistungsträger als Nummer gesehen werden. Er möchte sich im materiellen oder geistigen Produktionsprozess nicht benutzt fühlen.

Der betriebswirtschaftliche Begriff der Produktivität schließt - wie die meisten betriebswirtschaftlichen Begriffe, Kennzahlen und Funktionen - den Menschen als Wesen und Subjekt aus.

Gemäß der traditionellen Sichtweise betriebswirtschaftlichen Denkens und Handelns ist der Mensch im Betrieb ein Soldat. Das wird besonders anhand der amerikanischen Bezeichnungen für bestimmte Funktionen wie CEO, CIO etc. deutlich: das “O” steht für Officer. Dies bedeutet zwar auch Beamter, Angestellter, Führungskraft, Direktor oder Polizeibeamter. Wegen der Begriffsähnlichkeit mit dem deutschen Wort “Offizier” kommt man hierzulande an der militärisch anmutenden Konnotation aber nicht vorbei. Ganz besonders wird dies im militärisch straffen Jargon, der in vielen Unternehmen herrscht, deutlich: Der Mitarbeiter ist ein Befehlsempfänger, Kostenträger und nervt irgendwie mit seinen menschlichen Bedürfnissen.

Wie dumm, dass in einem Team, das jedes Unternehmen als ganzes nun einmal darstellt, erst die Gesamtleistung eben aus den Teilleistungen dieser vielen fleißigen (Arbeitsbienen) Menschen hervorgeht.

Erst seit dem “Tod des Homo oeconomicus”, dieses objekthaften Pseudowesens ohne Menschlichkeit und eigene Identität, einer Art Roboter der Wirtschaftswissenschaft (hier Volkswirtschaft) lassen sich zarte Entwicklungen feststellen, dass man dabei ist zu erkennen, dass es Menschen sind, die in Betrieben arbeiten und Menschen die Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen herstellen und damit erst ermöglichen.  

Je entfremdeter und arbeitsteiliger eine Gesellschaft mit ihren natürlichen Lebensgrundlagen umgeht, desto schwerer ist der Weg für den einzelnen Menschen, selbstbestimmt und freudig am Ergebnis seiner Arbeit Teil zu haben.

Das hat zur Folge, dass der Mensch, will er Mensch bleiben, lernen muss, nicht mehr zu geben, als er als Gegenleistung vom seinem Arbeitgeber erhält. Deshalb ist es für jeden Menschen im Arbeitsprozess wichtig, sich mit den Stressfaktoren, die ihn belästigen oder seine Gesundheit bedrohen könnten, selbstständig auseinanderzusetzen. Um Grenzen setzen zu können z.B. bei geforderter dauernder Verfügbarkeit per Smartphone am Feierabend, am Wochenende oder gar im Urlaub.

Mit Einzelcoaching unterstütze ich Sie im München-Ost beim Herausfinden von dem was Sie stresst und wie Sie damit so umgehen können, dass Sie zufrieden sind.

nach oben

Kann man Produktivität aus Sicht des Unternehmer und Arbeitnehmer gleichzeitig gerecht werden?

Produktivität ist pragmatischer, zielorientierter Einsatz ohne Umschweife für eine wertvolle Angelegenheit. Das Erreichen oder die Qualität von Arbeitsergebnissen ist in Gefahr, wenn Über- und Unterforderung bei den arbeitenden Menschen herrschen. Oder sich abwechseln.

Dann sinkt auch die Zufriedenheit mit sich und der eigenen Leistung in Einklang  zu sein. Eine weitsichtige und Kosten-bewusste Unternehmensleitung weiß dies und schafft rechtzeitig und regelmäßig Abhilfe.

Aber eben längst nicht jede Unternehmensleitung versteht den Zusammenhang zwischen betrieblicher Stressbewältigung und betrieblichen Erfolg.

Hier kommt der Mensch und Arbeitende selbst ins Spiel:

Verstehen Sie, wie Arbeit funktioniert, was Ihr Arbeitsumfeld mit Ihnen macht und entscheiden Sie, wo Sie selbst stehen oder stehen wollen. All dies sind Aspekte der Bewältigun von Arbeitsstress und sinnvolle Coaching-Ansätze.

nach oben

Arbeitsstress und Gesundheit: Achtsam sein

Ist die Gesundheit in Gefahr, weil die Unternehmensleitung nicht wahrhaben will, dass es einen Zusammenhang zwischen Arbeitsstress und Gesundheit gibt? Dann geht es darum, den eigenen Einflussbereich in Organisation und Verhalten zu erkennen und zu nutzen, um trotz hoher Stressbelastung gesund zu bleiben oder den eigentlich geschätzten Arbeitsplatz wechseln zu müssen. Dabei kann Kallenbach-Coaching helfen.

Ziel kann dabei nicht sein, sich zu verbiegen, um dem Unternehmen besser zu dienen. Sondern die eigene Kreativität und Schaffenskraft zu ergründen, um sie so einzusetzen, dass man selbst zufrieden ist.

Coaching bringt die Achtsamkeit gegenüber dem eigenen ungeteilten Sein (= Individualität) zurück bzw. kann helfen, diese zu bewahren.

nach oben

Schlüsselkompetenzen zur Zufriedenheit trotz Arbeitsstress

Eine hohe körperliche und seelische Leistungsfähigkeit ist der Schlüssel, sein eigenes Leben bewusst und aktiv zu leben. Private und berufliche Chancen zu ergreifen, um die Ziele zu erreichen, die Zufriedenheit und Gesundheit bedeuten. Dafür kann jeder Mensch viel tun.

Glück ist weniger Zufall als das Ergebnis aktiven Denkens und Handelns, indem Chancen erkannt und genutzt werden. Letzeres nennt man auch (franz.) Fortune. Deshalb ist Produktivität ein anderer Ausdruck von Glück. Mit dem eigenen Handeln eine Wirkung erzielen ist ein zentraler Faktor zur Bewältigung von negativem Stress. Dies ist seit langem erwiesen.

Diese sogenannte Selbstwirksamkeit ist eine Schlüsselkompetenz zur Bewältigung von Arbeitsstress.

nach oben

Coaching-Ziele hin zum glücklich-zufriedenen Akteur des eigenen Lebens

Coaching unterstützt Menschen, Akteur statt Opfer des eigenen Lebens zu sein.

Ganz so schlimm ist es noch nicht?

  • Gut, dann ist Coaching vielleicht Ihr Weg, um sich mit dem, was Sie tun, glücklicher zu fühlen.
  • Oder das, was nicht glücklich macht, loszulassen, ohne gleich alles hin zu werfen.
  • Oder das ins Leben hineinzuholen, was für genau Sie Glück und Zufriedenheit bedeutet.

Die Zufriedenheit, etwas Wertvolles (Produktivität) zu schaffen, ist ein wichtiger Aspekt zur Bewältigung von Arbeitsstress. Und sei die Teil-Leistung (als “Rädchen, Schräubchen oder Achse” im System Betrieb) auf den ersten Blick auch noch so gering. Die Erfahrung, Teil zu haben an einer Gemeinschaftsleistung (Betriebsergebnis) sowie mit dem eigenen Handeln tatsächlich etwas bewirken zu können, gehört zu den einfachen, aber grundlegenden Bausteinen eines gesundheitsfördernden Arbeitsalltags.

nach oben

Anlässe für Coaching:

  • Empfinde ich Zufriedenheit bei meiner Arbeit durch das, was ich tue und wie ich das tue? Wie kann ich zufrieden bei / mit meiner Arbeit sein, einen förderlichen Sinn in meinem Tun erkennen? Oder meinem Handeln einen solchen Sinn geben?
  • Empfinde ich mich als Teil des Systems Betrieb, das etwas Wertvolles schafft? Was kann ich selbst tun, wie kann ich mich selbst verhalten, um mit dem, was ich tue glücklich zu sein.
  • Eigene Ziele für Leben, Arbeiten und Zukunft aufdecken, gestalten, erreichen. Coaching als konstruktive und strukturierte Begleitung auf diesem Weg.
  • mehr zu Coaching-Anlässen

nach oben

Der Zusammenhang zwischen Gesundheit, Sinn, Zufriedenheit und Glück

Warum Sinn, Zufriedenheit und Glück zur Gesundheitserhaltung und Stressbewältigung wichtig sind, können Sie hier nachlesen.

Weil das System Mensch bestimmte Bedingungen braucht, um eine bestimmte Leistung zu erbringen, kann die Produktivität nur hoch sein, wenn diese Bedingungen menschlichen Lebens und Arbeitens geschaffen und immer wieder hergestellt werden.

Dies kann jeder Mensch nur in seinem Einflussbereich tun:

  • Arbeitende Menschen, die angestellt sind: in den Bereichen, die sie selbst in der Hand haben: Schlafen, Essen, Bewegen, Ruhen, Reden, Begegnen, Lieben, Träumen - und das eigene Verhalten am Arbeitsplatz.
  • Arbeitgeber und Führungskräfte: s. oben + das eigene Verhalten am Arbeitsplatz, das Auswirkungen auf Stress und Verhalten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat.

Kallenbach-Coaching in München-Ost unterstützt Sie bei vielen Belangen zur Bewältigung von Arbeitsstress. Bei Stress-Erkrankungen verweise ich auf das Angebot meiner Naturheilpraxis (Info zu Stresstherapie ganz unten auf der Seite). Stresserkrankungen vorbeugen können Sie rechtzeitig mit Coaching aber auch mit Kinesiologie und weiteren sowohl vorbeugend als auch heilend einsetzbaren Mitteln meines Praxisangebotes. Mein dort vorgestelltes Buch Genusskultur stellt viele Aspekte der persönlichen Stressbewältigung (Körperstress, Seelenstress, Gifte reduzieren) vor.

SEITENANFANG