Stress-Lexikon
Buch Arbeitsstress bewältigen direkt beim Verlag bestellen
Stressbuch schriftlich beim Verlag bestellen
Online bei Ihrem Buchhändler vor Ort bestellen

Bitte beachten Sie mein Urheberrecht:
 Zitate nur mit Verweis auf url

Hier finden Sie ergänzende Informationen über Arbeitsstress.

Das komplette Programm zur Bewältigung von Arbeitsstress steht im Buch links.

Stress: Motor des Lebens
Das ganze Leben in jedem einzelnen Moment beruht auf Stressbewältigung: Widerstand und Anpassung.

Anpassung ist ein Fachbegriff der Stressforschung. Es ist das Ergebnis jedes klitzekleinen Stressbewältigungsprozesses. Anpassung heißt nicht Unterwerfung, obwohl auch das vorkommt. Es ist auch nicht nur die bekannte Kategorisierung von Kampf, Flucht oder Tot stellen. Obwohl es immer auch darum geht.

Stressbewältigung ist ein in jedem Moment stattfindender, also bis zum Tod dauernd immer wieder ablaufender Prozess der ganz normalen Reizverarbeitung auf körperlicher, psychischer und kognitiver Ebene: Stress ist nicht nur das Salz in der Suppe, wie Hans Selye, der Vater der Stressforschung gesagt hat.
Sondern, Stress ist wahrhaft der Motor des Lebens.

nach oben

Das richtige Wissen über Stressbewältigung

Um den eigenen Stressbewältigungsprozess zu verstehen und positiv zu beeinflussen, ist es nicht notwendig genau zu wissen, wann wo wie welche Stress-Hormone ausgeschüttet werden und welche weiteren körperlichen Reaktionen genau wie stattfinden.

nach oben

Unnötiges Detailwissen über körperliche Stressbewältigung

Dieses Detailwissen ist für Nicht-Mediziner nicht nur irrelevant, sondern dahin gehend unnötig, dass der Eindruck entsteht, man wisse gut über Stress Bescheid.

Falls Sie zu den Menschen gehören, die die Ausschüttung von Adrenalin oder Cortisol direkt spüren, ist natürlich das Hineinhören in den eigenen Stressverarbeitungsprozess interessant.

Bei der gezielten Stressbewältigung geht es jedoch darum, das ganze System Mensch so zu beeinflussen, dass die eigene Stressbewältigung so gut funktioniert, dass keine negativen gesundheitlichen Folgen auftreten.

Die Ansatzpunkte zur persönlichen Stressbewältigung liegen nicht auf der Ebene der Stresshormone, sondern auf der Ebene, die dazu dient, die Ausschüttung dieser Stresshormone zu regulieren.

Sämtliche Entspannungs- und Bewegungstechniken zum Adrenalin-Abbau und der Erholung dienen der Auszeit und Reparatur.

Das ist wichtig.

Aber den Stress vom Kopf her zu packen, halte ich als Stress-Spezialistin für die sinnvollere, weil nachhaltigere, systemischere Lösung.
Wobei selbstverständlich das andere nicht zu kurz kommen sollte.
Aber dafür gibt es ja genug Angebote.

nach oben

Sinnvolle Stressbewältigung statt “den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen”

In Wahrheit hindert dieses mechanistische Schein-Wissen über die Feedbackprozesse der Hormonausschüttung im Stressbewältigungsprozess daran, das eigentliche Wunder unserer menschlichen Stressbewältigung zu verstehen.

Und - was viel schlimmer ist - die grundlegenden Zusammenhänge gezielt anzuwenden, um zu einer eigenständigen, sinnvollen immer verfügbaren Art der persönlichen Stressbewältigung zu gelangen.

Die Kunst ist, auf der Stresswelle zu reiten - und dabei Spaß zu haben.

Das gelingt nie in jedem Fall, aber bekanntlich ist der Weg das Ziel.

Und dabei Stress als den Motor des Lebens wahrnehmen.

nach oben

Gezielte nachhaltige Stressbewältigung an der Schnittstelle zur Psyche

Es ist natürlich wahr, Stressbewältigung ist ein komplexer biochemischer Prozess.

Um diesen im Rahmen eines eigenen bewussten Stressbewältigungsprozesses beeinflussen zu können, muss an der Schnittstelle zur Psyche gearbeitet werden.

Es geht dabei um die Bereiche des Menschen, die rationales Denken, Gefühle und Verhalten beeinflussbar machen.

Als Stress-Spezialistin unterstütze ich Sie dabei, die Herrschaft in Ihrem eigenen Innerern in der Hand zu behalten bzw. wieder zu übernehmen.

Wenn Stress der Motor des Lebens ist, dann ermächtigt Ihre persönliche Stressbewältigung Sie, dieses Fahzeug sicher zu lenken.

nach oben

Stress - nicht das umgangssprache Wort, das wir alle kennen!

Ich benutze das Wort Stress hier in seiner umfassenden, auch wissenschaftlichen Bedeutung für alle Reize und Reiz-Reaktions-Antworten, die dem Menschen täglich millionenfach widerfahren:

Stress bezeichnet den Vorgang, mit dem sich der Mensch als lebendiges Wesen den vielfältigen Stress-Reizen seiner lebendigen, natürlichen und Menschen-gemachten, künstlichen Welt in jedem Moment erneut stellt.

Dabei findet er gewöhnlich in Sekundenbruchteilen eine Antwort auf diesen Stressreiz. Dieser läuft immer auf die selbe Art und Weise ab:
Stressreiz: Widerstand: Anpassung.

Stress, Widerstand und Anpassung sind quasi-automatische Funktionen unseres menschlichen Körpers, auch wenn sie in Teilbereichen eine emotional-psychische Komponente haben.

Bewusste Stressbewältigung beginnt da, wo Sie mit Ihren Stressreaktionen,
also ihrer quasi-automatischen, im Sinne erlernten, programmierten Stressverarbeitung und deren Anpassungsleistung im Ergebnis
nicht mehr zufrieden sind.

Hier kann Coaching Klarheit bringen. Und aktive Lösungen.

nach oben

Als langjährige Stress-Spezialistin sage ich Ihnen:
Stress-Toleranz-Management ist das Hauptthema
eines selbst bestimmten Lebens!

Je höher Ihre eigene Stresstoleranz, desto mehr gestalten Sie Ihr Leben selbst, weil Sie

  • wissen, was Sie wollen und vor allem, was nicht.
  • sagen können, wo Sie hinwollen und wohin nicht.
  • mit jedem Schritt, den Sie tun, dahin gehen, wohin Sie wollen, um das zu erreichen, was Sie tief im Inneren spüren, Ihr Ziel, Ihnen Antrieb und Ihre Reise dahin.

nach oben

So wurde ich zur Stress-Spezialistin

Stress-Spezialistin bin ich eher zufällig geworden, weil ich für die Lösung bestimmter Probleme anderer Menschen zu Beginn meiner Beratungstätigkeit auf die Suche nach dem Verursacherprinzip gegangen bin.

Das Verursacherprinzip ist die Stressbelastung durch Arbeitsteilung, Geschwindigkeit, dauernde Verfügbarkeit und anderer Aspekte von Fortschritt und Technik, die sich in alle Bereiche des menschlichen Lebens auswirkt.

Ziel meiner Arbeit ist, die Stress-Toleranz meiner Coaching-Klientinnen und -Klienten dauerhaft so zu verbessern, dass sie mit Ihren eigenen Stressreaktionen und ihrem Umgang mit Stress zufrieden sind.

nach oben

Stress-Spezialistin mit eigenem Stressbewältigungs-Programm

Im Laufe der Zeit spezialisierte ich mich auf das Phänomen Stress und entwickelte auf Basis alter und neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse ein Programm namens Stress-Toleranz-Management.

Schnell stellte ich in Zusammenhang mit meiner naturheilkundlichen Arbeit am Thema Stress fest, dass es besser wäre, die Menschen würden gar nicht erst Stress-krank. Sondern würden durch kognitive und organisatorische Veränderungen den Stressgehalt ihres Arbeitslebens von Anfang an gezielt reduzieren. Um damit gesunder und glücklicher zu sein, mehr Geld zu verdienen (als Angestellter und Unternehmer) und somit die Prosperität unseres Landes zu fördern (ja natürlich ein wenig naiv damals vor gut 20 Jahren. Denn in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung ist es ja egal, ob das Bruttosozialprodukt durch gesundheits- förderndes Arbeiten oder durch die Behandlung von Krankheiten entsteht).

Damit spezialisierte ich mich zunächst auf die betriebliche Stressbewältigung. Die Ergebnisse können Sie in meinem Stressbuch nachlesen.

Mein Buch über Arbeitsstress, meine langjährigen, praxiserprobten Erkenntnisse als Stress-Spezialistin finden Sie oben links auf dieser Seite.

Da mein Programm Stress-Toleranz-Management zwei Ansatzpunkte hat, die persönliche und die betriebliche Stressbewältigung, ergibt sich daraus ein Coaching-Ansatz für arbeitende Menschen jenseits ihrer Arbeitsorganisation. Dies hatte ich zunächst Coaching für Privatpersonen genannt. Um dieses Angebot gegenüber den von Firmen organisierten Einzelcoaching direkt im Betrieb abzugrenzen.

Im Zuge meiner Arbeit im medizinischen Bereich (Naturheilpraxis) kann ich keine Großprojekte der betrieblichen Stressbewältigung mehr übernehmen. Ich berate strategisch und coache Schlüsselpersonen. Info dazu.

Mein Wissen als Stressspezialistin und eine Fülle von Erfahrungen über Arbeitsstress und betriebliche Stressbewältigung habe ich in meinem Buch oben links zusammengefasst. Dies ist die preiswerteste Form der betrieblichen Stressbewältigung bzw. der Bewältigung von Arbeitsstress.

Im Einzelcoaching geht es immer um individuelle Themen der Stressbewältigung. Hier kommt Ihnen meine langjährige Erfahrung als Stress-Spezialistin zugute. Meist reichen wenige Termine, um Sie dabei auf Ihrem Weg zu unterstützen. Näheres unter

nach oben

Alte Stress-Programme wirken auch im modernen Menschen

Einfach gesagt, spielt Stress immer eine Rolle, wenn eigene oder fremde Anforderungen auf Widerstand stoßen: Innen oder Außen. Wenn Konflikte zwischen dem, was man sollen gelernt hat und dem, was man wirklich will auftauchen. Oder anderes, das einfach unzufrieden macht, das Gefühl gibt, ausgebremst zu sein. Und natürlich geht es um sehr viel mehr als ein paar einfache Beispiele zeigen können.

Es geht um Sie.

Stress (als Motor mit und ohne angezogene Handbremse) bestimmt das Leben immer dann, wenn der Organismus auf körperlicher oder seelisch-mentaler Ebene entscheiden muss, ob er in Person oder eines seiner wertvollen Güter (Werte, Ziele, Errungenschaften ...) in Gefahr ist - blitzschnell, um dann ebenso blitzschnell zu reagieren und jedwede mögliche Gefahr für Leib und Leben, für sich und die seinen abzuwenden.

Hört sich altmodisch, archaisch an, nicht?

Und genauso funktioniert der Mensch seit Anbeginn:

Der Mensch lebt modern, sein Verhalten beruht aber auf alten Programmen, die immer noch wirken und nicht so einfach auf eine rationale, nüchterne Ebene gebracht werden können: Das Tier im Mensch ist lebendig wie eh und je.

Und deshalb ist die Decke der Zivilisation auch so dünn, wie derzeit leider derzeit auch in Mitteleuropa wieder zu beobachten ist.

nach oben

Modernes Stressverhalten im Sinne Kampf, Flucht, Tot stellen

Die eher instinkthafte, ganz normale Stressreaktion besteht
zunächst aus dem Impuls zu
 Kampf, Flucht oder Tot stellen.

Jede Stressreaktion als inneres (psychisches) Erleben oder aktive Handlung und Verhalten lässt sich in diese drei Kategorien einteilen:

Heute, in unserer modernen Welt zeigt sich dieses Stressverhalten eher im übertragenen Sinne, also z.B.

  • sich einfach nicht zu entscheiden (Flucht),
  • jemanden anzubrüllen (Kampf) oder
  • eine sich bietende Gelegenheit wieder nicht beim Schopf zu ergreifen
    (Tot stellen).

Beobachten Sie Ihr eigenes Stressverhalten
und entscheiden Sie selbst, was davon angemessen und wünschenswert für Sie ist.

Welche der drei obengenannten Stressreaktionen ein Mensch in “seiner” Stress-Situation individuell und scheinbar automatisch zeigt, ist keineswegs genetisch festgelegt, sondern erlernt:
durch Erziehung durch Versucht-und-Irrtum-Lernen und durch das Abschauen der Beispiele anderer Menschen!

Das heißt, es kann etwas getan werden für die eigene Stresstoleranz.

Von jedem Menschen.

Für sich selbst.

Eine hohe Stresstoleranz ist die Voraussetzung, sich auch unter Stress 
im Einklang mit den eigenen Werten und Zielen zu verhalten.

nach oben

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer eigenen Stressreaktion, Ihrem Verhalten unter Stress?

Sind Sie mit dem inneren oder äußeren Ausdruck Ihrer individuellen Stressreaktion regelmäßig nicht zufrieden, können Sie mit aktiven Maßnahmen Ihr Stressbewusstsein erweitern, Ihre Stresstoleranz vergrößern und somit einen konstruktiven Umgang mit den individuellen Stressfaktoren in Ihrem eigenen Leben finden:

Finden Sie Ihren individuellen, aktiven Weg zur konstruktiven individuellen Stressbewältigung, der in Einklang mit Ihren eigenen Zielen, Wünschen und Träumen steht.

nach oben

Stresstoleranz (Resilienz) verbessern durch Coaching

Möchten Sie dabei meine Coaching-Unterstützung in Anspruch nehmen, können Sie in etwa das Folgende erwarten:

Wir analysieren gemeinsam von Ihnen vorgegebene Stress-Situationen und ermitteln, was Ihre freien und selbstbestimmten Handlungsmöglichkeiten einschränkt. Was also von Außen eine scheinbar unverrückbare Grenze darstellt. Und, was den Stress-Tunnelblick mit dem von Ihnen selbst als unbefriedigend empfundenen Verhalten auslöst, über das Sie sich vielleicht regelmäßig selbst ärgern. Sie legen fest, welches Ergebnis Sie erreichen wollen und was Sie dafür zu tun und zu lassen bereit sind.

Dann erarbeiten wir Ihr persönliches Stress-Toleranz-Management, das Sie dann in freier Wildbahn aktiv und selbstständig umsetzen.

Ich unterstütze Sie mit verschiedenen Techniken und Methoden beim Training Ihres Stressbewusstseins und der Optimierung Ihrer Stresstoleranz sowie weiteren Faktoren Ihres Verhaltens trotz Stress.

So lange bis Sie und in dem Tempo mit dem Sie zufrieden sind.

Mit Ihrer eigenen Stress-Toleranz-Management-Kompetenz.

Rufen Sie mich bei Interesse gern an (44 11 80 85). Anlässlich eines Ersttermins stecken Sie den Rahmen Ihres Themas ab, nehmen eine konkrete Aufgabe zum Umsetzen mit und entscheiden dann, ob ich Ihnen bei der Lösung Ihres Themenkomplexes behilflich sein soll.

SEITENBEGINN